Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen
 

VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

Lesungen, Workshops und Moderation. Kunst und Feminismus. Live und digital.

IMG_6751.jpg

WORKSHOP "DAS JUNGFERNHÄUTCHEN GIBT ES NICHT" ONLINE FÜR DAS EVANGELISCHE STUDIENWERK VILLIGST AG GENDER

14.12.2020, 18 Uhr

Workshop 2411 Aufgeklärt_Seite_01.jpg

WORKSHOP "DAS JUNGFERNHÄUTCHEN GIBT ES NICHT" VIA ZOOM FÜR DIE FEMINISTISCHE INITIATIVE FULDA

Samstag 12.12.2020, 16:00 Uhr

isabelle.jpg

AUFGEKLÄRT?! PRÄSENTIERT: ATELIERBESUCH BEI "TERRABELLE CREATIONS" UND GESPRÄCH MIT DER KÜNSTLERIN ISABELLE BAPTÉ

Moderation: Samstag, 28.11.2020 | 17:30 Uhr | Livestream

IMG_6750.jpg

Workshop: „DAS JUNGFERNHÄUTCHEN GIBT ES NICHT“

Dienstag, 24.11.2020,
Online via Zoom

_DSC3518.jpg

AUFGEKLÄRT?! PRÄSENTIERT DAS ERÖFFNUNGSPODIUM: FEMINISMUS DAMALS UND HEUTE ONLINE

Moderation des Eröffnungspodium am Montag 23.11.2020 um 19:30 Uhr mit Stella Rutkat von Aufbegehren!, Gynäkologin Dr. Esther Gaertner, Martina Hocke von Tritta e.V. , Tanja Rommler - Die Möglichmacherin und Charlotte Gareis vom FMGZ Freiburg.

mit%20Glitterclit_edited.jpg


Fr, 13.11.2020 | 20:00 Uhr

Live aus dem ArTik/Freizeichen

Die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Oliwia Hälterlein spricht gemeinsam mit Hannah Hahn über (sprachliche) Leerstellen, vaginale Schleimhäute und
die anatomische Realität zwischen den Beinen.

release im artik plakat.JPG

Der Slow Club Salon Riot und ArTik e.V. präsentieren am 25. Oktober, 17 Uhr eine Lesung mit anschließendem Gespräch über das breitbeinige Heft "Das Jungfernhäutchen gibt es nicht!" mit der Autorin Oliwia Hälterlein, moderiert von Tanja Rommler.

witchwalk.jfif

Connection with the exhibition Disturbance: witch in the Center for Contemporary Art, we invite you to the workshop “Cauldrons, cats & crystals – Return of the witches?”

5.00 – 6.00 p.m. Exhibition tour through “Disturbance: witch”
6.30 – 8.00 p.m. “Cauldrons, cats & crystals – return of the witches?”

With Sophie Wohlgemuth

AishaFranz_MaroVerlag_DemoSzene-gesamt.j

BUCHPRÄSENTATION «DAS JUNGFERNHÄUTCHEN GIBT ES NICHT»

3. OKTOBER 2020, 16:00, HUMBUG

Rahmenprogramm Luststreifen Basel 2020

Workshop 2411 Aufgeklärt_Seite_03.jpg

Außerdem Lesung von Lydia Meyer "Sex und So" Ullstein Verlag

Gemeinsames Workshop-Konzept und Durchführung mit Sophie Wohlgemuth

DSC03854.JPG

RELEASE UND BOOKLAUNCH "DAS JUNGFERNHÄUTCHEN GIBT ES NICHT" MIT AUTORIN OLIWIA HÄLTERLEIN UND ILLUSTRATORIN AISHA FRANZ

22.08.2020 im Hopscotch Readingroom, Kurfurstenstr. 13-14, Berlin

IMG_0217.jpg

WORKSHOP "FEMPORN-WTF?!" FÜR DIE CLUB

03.02.2020 in der Kaner Thompson Agentur Freiburg

DSC_5469_edited.png

AKTIONSWOCHE FÜR SEXUELLE BILDUNG "AUFGEKLÄRT? WIR NEHMENS SELBST IN DIE HAND!"

18.11. - 23.11.2019 Freiburg
Moderation, Workshop "Femporn - wtf?!" und Organisation der Aktionswoche

DSC_5467.jpg
DSC_0162%20(2)_edited.png

"I AM EVERY WOMAN" PERFORMATIVE INSTALLATION DER FEMGÖRLS*

13.07.2019 im Südufer, Freiburg Theater, Poetry, Kunst & Feminismus

8-Laurie-Mlodzik-1024x683.jpg

KONTEXTUREN II IM KABUFF, E-WERK, FREIBURG GALERIE FÜR GEGENWARTSKUNST

ABSCHLUSSPRÄSENTATION UND FILMSCREENING

26.04. - 28.04.2019

Hannah Kindler und Oliwia Hälterlein führten in den drei Monaten ihrer Residenz ihre sehr unterschiedlichen Arbeitsweisen zusammen und entwickelten ihr interdisziplinäres und partizipatives Projekt KONTEXTUREN im Raum zwischen Performance, Installation, Kleidkunst und Text. Mithilfe ihrer Arbeit und dem Input von Besucher*innen ist ein Projekt entstanden, dass zugewiesene (Geschlechter-)Stereotypen und Rollen in der Gesellschaft beleuchtet und kritisch hinterfragt.

4-Sijin-Jung-1024x683.jpg

KONTEXTUREN I IM E-WERK, FREIBURG GALERIE FÜR GEGENWARTSKUNS

13.03.2019
Hannah Kindler und Oliwia Hälterlein werden über die drei Monate ihrer Residenz im KABUFF ihre unterschiedlichen Arbeitsansätzen in den Themenbereichen Kunst, Kostüm, Theater und Text zusammenführen. Mithilfe ihrer Arbeit und dem Input von Besucher*innen ein Projekt ausführen, dass zugewiesene (Geschlechter-)Stereotypen und Rollen in der Gesellschaft beleuchtet und kritisch hinterfragt.

31_Porny_Days_2017_Sponsore_Board_┬®Emor

Im gemeinsamen Gespräch mit Michaela Fuchs (Sexdozentin / Zwischenwelten) und Jasko Fide (Performerin*)

IMG_3041_edited.jpg

"SCHÖNE NEUE PORNOWELT"

PODIUM ZUR AKTUELLEN PORNOFORSCHUNG MIT AVENUE UND PORNY DAYS

20.05.2017
Anlässlich der Lancierung von Heft #3 "Forschungsstand Pornographie"Mit: Dragqueen Evalyn Eatdith, Tanzcompany TeKiTeKua, Ellinor Lori (Porny Days), Desirée Waibel (Soziologin, Uni Bremen), Michael Pfister (Germanist, Philosoph und De Sade-Spezialist)